Archetypen: Mach’s wie die Affen!

Vor zwei Tagen habe ich auf meiner Facebook-Seite ein kleines Zeitraffer-Video geteilt, das meine neueste Kreation zeigt: 12 selbstgemalte Bilder von Tieren. Jedes davon steht für einen Archetypen, der gern im Marketing eingesetzt wird. Und viele von euch so: „??? Ich weiß zwar nicht, was das ist, aber mir gefällt der Affe/ der Löwe/ der Flamingo …“

Ich erklär mal ohne Psycho-Geschwafel und ohne Marketing-Gedöns (mag ich nämlich beides nicht) was das bringt und wem es was bringt.

Du musst für dein Unternehmen einen Text schreiben.

Variante A: Ein Kunde hat reklamiert und du musst antworten.
Variante B: Der neue Imageflyer soll in Druck gehen und da sind 4 gähnend leere Seiten, die du füllen solltest.

Such dir eins davon aus und versetz dich für 1-2 Minuten in diese Lage.

Vielleicht bist du selbst der Chef/ die Chefin, dann fällt dir das etwas einfacher (nicht zwangsläufig) oder du bist angestellt und musst mit deinen Worten das gesamte Unternehmen repräsentieren. Umpf. Wenn du das nicht ständig tust, dann sitzt du vermutlich da und überlegst: Wie fang ich an? Welche Worte verwende ich?

Ziemlich sicher wird in dieses Schreiben ein Teil deiner Persönlichkeit mit einfließen. Vielleicht kann ein geübter Leser, der dich kennt, sogar herauslesen, dass dieser Text aus deiner Feder stammt. Oder du schreibst so sachlich und nüchtern, dass der Text genauso von irgendwo aus dem Internet geklaut worden sein könnte.

Beides ist eher suboptimal (es sei denn, du bist der Chef/ die Chefin und repräsentierst mit deinem Charakter dein Unternehmen, dann passt es wieder).

Archetypen im Marketing – wie geht das konkret?

Jetzt stell dir vor, es wäre anders: Du hättest einen Leitfaden, eine Liste mit Worten, die zum Charakter deines Unternehmens passen. Ja, nicht dein Charakter, sondern der deines Geschäfts. Sagen wir jetzt einfach mal, dein Unternehmen hat die Persönlichkeit eines Äffchens. Du siehst also diesen kleinen, frechen Affen vor dir, wie er an der Liane baumelt und Leute von oben mit Kokosnüssen bewirft.

In deinem Leitfaden liest du, dass der Affe witzig ist. Er provoziert gern, meint es aber nicht böse. Er ist frech, treibt gerne Schabernack, ist vielleicht manchmal ein wenig grob, aber alle haben ihn gern, denn er bringt die Menschen zum Lachen und sorgt für Leichtigkeit im grauen Geschäftsalltag. Er sorgt dafür, dass die Leute alles nicht so ernst nehmen. „Why so serious?“, scheint er dich zu fragen, während du vor dem leeren Blatt sitzt.

Und dann übergibst du dem Affen den Stift.

Ein Reklamationsschreiben, das von einem Affen beantwortet wird, hört sich anders an, als eines, dass du dir mühsam aus den Fingern saugst. Er baut vielleicht ein paar lustige Passagen ein und bringt den Kunden dazu, sich ein Schmunzeln zu verkneifen, während er die Zeilen liest. Ein Prospekt, von einem Affen getextet, sorgt vielleicht erstmal für ungläubige Blicke und muss zweimal gelesen werden (was überaus wünschenswert ist bei Printprodukten, statt ungelesen im Müll zu landen).

Alles, was du tun musst, ist, dich in die Rolle des Affen zu versetzen. Dabei hilft dir der Leitfaden, dabei hilft dir deine Liste mit Impulsworten, die zum Affen passen.

Der wirkliche Archetyp ist übrigens kein Affe, sondern der „Jester“ – zu deutsch „der Spassvogel“. Ich hab mir selbst den Spaß erlaubt, die 12 Archetypen, die im Marketing hauptsächlich verwendet werden, in Tierform zu gestalten und eine Basic-Worteliste dazu zu texten.

Daraus entstanden sind 12 (digitale) Postkarten. Das hilft dir vielleicht für den Einstieg ins Texten – sofern du eine Idee davon hast, welcher Archetyp hinter deinem Unternehmen steckt. Wenn du nicht selbst der Inhaber/Inhaberin bist, empfiehlt es sich über dieses Thema mit demjenigen bzw. derjenigen zu sprechen – damit es hier nicht zu Missverständnissen kommt. Denn wer ein Löwe ist, sollte nicht im Affen-Mäntelchen daherkommen …

Das digitale Postkarten-Set mit den Tieren und den Worten erhältst du in meinem elopage-Shop:

Wenn du eine individuelle, auf dein Unternehmen abgestimmte Impuls-Wortliste & den Leitfaden möchtest und dabei herausfinden willst, welcher Archetyp zu dir/ zu euch passt – kontaktiere mich!

So sieht die Jester-Postkarte aus (von mir gezeichnet und geschrieben):

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.