Alles fühlt sich so eng an.

Ich hab das Gefühl, ich muss mich freiboxen. Wände einreißen. Strukturen niedertrampeln und mir den Weg in die Freiheit bahnen. Manchmal spüre ich so einen starken Drang nach intensivem Fühlen und Sein, dass sich das mit meinem aktuellen Dasein gar nicht in Verbindung bringen lässt. Und schon gar nicht mit meinem Geschäft. 

Schließlich bin ich Unternehmerin.

Ich hab einen Plan. Den vollen Durchblick. Eine Strategie. Ich weiß, wo ich hinwill. Ich weiß, was ich hier tue. Ich gehe taktisch vor. Ich plane. Ich … 

Schluss! Aus. Jetzt sofort. Viel zu eng. Viel zu brav. Viel zu geordnet.

Ich möchte explodieren!

Ich habe keine Lust, zu tun, was „man“ so tut. Was angeblich zum Erfolg führt. Stattdessen will ich fühlen. Meinem Gefühl Ausdruck verleihen. Schreiben. Wie mir der Schnabel gewachsen ist. So schnell meine Finger tippen können. Raus damit, alles raus! 

Interessiert es mich gerade, wie so ein Text aufgenommen wird? Ehrlich gesagt, nein. Weil ich eines weiß: Er ist echt. Er ist ehrlich. Er ist jetzt. Und so wird er ankommen. Ich verstecke nichts. Und ich finde, genau das hat seinen Platz in deiner Strategie verdient:

Das impulsive Chaos. Der Sturm. Die Lebendigkeit. Deine Natur.  

Statt übers neueste Angebot zu posten, haust du einen Text raus, wie du dich bei Vollmond fühlst? Statt immer lieb und verständnisvoll deine Dienste anzubieten, pustest du uns unverschämt deine Werte um die Ohren? Zeigst dich in allen Facetten. Wirst spürbar. Traust dich einfach mal raus. 

Ja, bitte. Explodiere. So, dass wir dich sehen können. Dass wir dich spüren können. Dass wir dich lesen können. Lass raus, was da drin ist. Eingesperrt sein tut nie gut. Und falls du Angst hast, wie das ankommen könnte: Die, die zu dir gehören – ob Kunden oder Freunde – die vertragen das, richtig gut sogar. Die anderen? Brauchst du nicht. 

Und wenn du Lust hast, einen kurzen Blogpost zu schreiben, statt eines langen (weil man das tun sollte, wegen SEO und weil dann und nur dann das Wetter morgen schön wird), dann TU ES.

Sei impulsiv. 

P.S. Heute ist Vollmond. Und ja, das macht was. Der Mond bewegt ganze Meere, er ist zuständig für den Wechsel von Ebbe und Flut. Wie kommst du auf die Idee, dass er auf dich keinerlei Auswirkung hat? 

Wie wär's damit …?

30 Minuten für dein Projekt …

Kontaktier mich!

Lass uns miteinander chatten. Im wahrsten Sinne des Wortes via Facebook, whatsApp oder ganz klassisch: wir telefonieren! Dazu vereinbaren wir einen Termin, der für dich reserviert ist. Mach's einfach.

1 + 6 =